imalta Frontpic
Reisebüro für Malta

Buchung & Beratung:
Web: http://tours.imalta.de/
Tel.: (+49) 07705 919 379
Fax: (+49) 07705 919 378
Email: info@imalta.de

Erfahrungsberichte:
Dietmar S. hat an den folgenden Reisen teilgenommen:Jeep Safari, Roller, Hotel in St. Julians mit Transfers und Fähre nach Malta
Das hat er über die Reisen zu sagen: Hallo Herr Wagner, da wir (leider) nun wieder a ... mehr

Wohnsitz in Malta

Die sonnenverwöhnte Insel im Mittelmeer ist nicht nur ein strategisch guter Standort für Geschäfte, sondern bietet Bewohnern dank gutem Klima, stabiler politischer und wirtschaftlicher Lage sowie hervorragendem Gesundheits- und Bildungssystem und einer ausgesprochen niedrigen Kriminalitätsrate einen der höchsten Lebensstandards in Europa. Maltas Banken befinden sich jedes Jahr unter den fünf sichersten Banken weltweit. Zudem erfreut sich Malta als einziges EU-Land neben Deutschland einer kontinuierlichen Wirtschaftswachstumsrate in der Eurozone.

Die Regierung bietet zurzeit drei verschiedene Optionen für EU- und Nicht-EU-Ausländer an, die ihren Wohnsitz nach Malta verlegen möchten, wobei Mitglieder der EU deutlich Vorteile gegenüber Nationalitäten aus Nicht-EU-Ländern genießen. Neben der bereits geringen Steuerlast in Malta erhalten hoch qualifizierte Arbeitnehmer, sogenannte „High Net Worth Individuals (HNWI)“, weitere steuerliche Vergünstigungen. Dies trifft besonders auf Berufe im Finanzsektor zu. Diese gesetzlichen Bestimmungen werden zurzeit neu überarbeitet und werden bei Bekanntgabe auch auf dieser Webseite veröffentlicht (Stand September 2014).
Nicht-Malteser mit Wohnsitz in Malta können zwischen den folgenden Steuerprogrammen wählen.

Malta Ordinary Residence

Ausländer in diesem Programm werden nach der regulären maltesischen Einkommenssteuer besteuert. Demzufolge fallen keine Steuern auf Einnahmen an, die im Ausland erzielt wurden und auch dort verbleiben. Zudem sind Kapitalerträge aus dem Ausland nicht steuerpflichtig, selbst dann nicht, wenn sie in Malta ausgezahlt werden. Alle Nationalitäten aus EU-Ländern können sich aufgrund der freien Wahl von Arbeitsplatz und Wohnsitz innerhalb der EU unbegrenzt frei auf Malta bewegen und auch ihre eigene Firma gründen oder eine Arbeitsstelle in Malta oder der Schwesterinsel Gozo annehmen. Um in dieses Programm aufgenommen zu werden, muss der Antragsteller Folgendes nachweisen:

  • finanzielle Unabhängigkeit
  • gültige Krankenversicherung
  • Adressnachweis der gekauften oder gemieteten Unterkunft in Malta oder Gozo

Inhaber der „Malta Ordinary Residence“-Aufenthaltserlaubnis können jederzeit ein anderes Aufenthaltserlaubnisprogramm wählen werden, wenn die jeweiligen Voraussetzungen erfüllt werden.
Es gelten folgende Steuersätze:

Malta Global Residence

(auf Nachfrage senden wir Ihnen gernde die Details zu)

Ausländer aus einem der über 60 Länder, mit denen Malta ein Doppelbesteuerungsabkommen abgeschlossen hat, können Malta als steuerlichen Wohnsitz anführen, wenn sie die unten aufgeführten Voraussetzungen erfüllen. Dank dieser Steuerabkommen werden auf Einkünfte nur einmal Steuern gezahlt. In Malta wird auf das globale Einkommen eine Pauschalsteuer von 15 % mit einem Mindestsatz von 15.000 € jährlicher Einkommenssteuer erhoben. Auch Renteneinnahmen aus dem Ausland, die in Malta ausgezahlt werden, und Kapitalerträge aus Investitionen auf Malta werden jeweils mit nur 15 % besteuert. Kapitaleinkünfte aus dem Ausland müssen grundsätzlich nicht versteuert werden.

Zusammenfassung der Anforderungen und Vorteile des Malta Global Residence Programms

(auf Nachfrage senden wir Ihnen gernde die Details zu)

Maltesische Staatsangehörigkeit durch Investitionen

Seit 2004 ist die Republik Malta ein vollwertiges Mitglied der EU und gehört seit 2007 ebenfalls dem Schengenabkommen an. Das Programm „Maltese Citizenship by Investment“ wird zwar kontrovers diskutiert, ist aber das erste, von der EU genehmigte Zuwanderungsprogramm, bei dem man eine europäische Staatsbürgerschaft erhält (Maltese Citizenship Act, Kapitel 188, mit Änderung LN 47 aus 2014). Mit der lebenslang geltenden EU-Staatsangehörigkeit genießt man dieselben Rechte wie alle anderen EU-Bürger und hat Zugriff zu entsprechenden Fördermitteln und Sicherheiten. Die neue Staatsbürgerschaft gilt nicht nur für den Antragsteller, sondern für auch für Ehepartner und Kinder.

Damit nur geeignete Personen die maltesische Staatsbürgerschaft erhalten, führt die maltesische Regierung sogenannte „Fit and Proper“ Tests durch, bei denen u.a. die Abstammung, persönliche Umstände und Finanzen bis ins Detail offengelegt werden.

Kandidaten müssen einen Lebenslauf ohne kriminelle Straftaten nachweisen können und in Abständen während des Einwanderungsvorgangs polizeiliche Führungszeugnisse vorlegen. Diese Angaben werden dann von den Behörden mithilfe von Interpol und internationalen Gerichten und Einrichtungen überprüft. Des Weiteren wird ein zertifiziertes Gesundheitszeugnis vom Antragsteller und jedem einzelnen Familienmitglied benötigt, das bezeugt, dass keiner der Einwanderer an einer ansteckenden Krankheit leidet.

Neben den Formalitäten muss der Antragsteller 650.000 € in maltesische Fonds einzahlen, wovon 70 % in einen Regierungsfond gehen, der über Treuhänder verwaltet wird, und die restlichen 30 % finanzieren einen Konsolidierungsfond. Dieser agiert auf demselben Level wie die Zentralbank und unterstütz Bildung, Arbeitsplatzbeschaffungsmaßnahmen, das öffentliche Gesundheitswesen und andere soziale Projekte. Angaben über die Herkunft des Vermögens sind ebenfalls erforderlich.

Außerdem müssen einmalig mindestens 150.000 € in Bonds oder Aktien, die die Regierung als vorteilhaft für das Land genehmigt hat, an der maltesischen Börse investiert werden und für mindestens 5 Jahre im Besitz bleiben.

Des Weiteren fallen für Familienmitglieder folgende Gebühren an:

  • Ehepartner - 25.000 €
  • jedes unverheiratete Kind zwischen 18 und 25 Jahren- 50.000 €
  • abhängige Eltern - 50.000 € pro Person

Auch eine Unterkunft in Malta oder Gozo muss der Antragsteller nachweisen können. Er kann entweder eine Immobilie im Mindestwert von 350.000 € kaufen und bewohnen oder eine Unterkunft für mindestens fünf Jahre mieten, und zwar mit einer jährlichen Mindestmiete von 16.000 €.

Zudem sollten Antragsteller auch einen persönlichen Bezug zum Land haben. Die Staatsangehörigkeit wird normallerweise nach circa zwölf Monate nach Erfüllung aller Anforderungen, einschließlich der Bezahlung aller Gebühren, erteilt. In diesem Zeitraum sollte der Antragsteller auch auf Malta leben.

Alle Anträge werden zentral von der Behörde „Identity Malta“ bearbeitet und müssen von einem in Malta lizenzierten Agenten eingereicht werden. Dieser dient als Ansprechpartner für alle Belange des Antragstellers. Die Serviceleistungen und Preise für diese Dienstleistungen variieren dabei stark.

Die Betreiber von SSCI sind selbst vor über 20 Jahre auf diese Trauminsel ausgewandert und kennen sich daher im hiesigen System bestens aus. Das Beratungsunternehmen bieten Interessenten eine kompetente Beratung in allen relevanten Lebensbereichen an und setzt die vorteilhafteste Lösung konsequent und zielsicher um. Durch diesen Rundumservice werden Neuankömmlingen viel Zeit und Kosten erspart.

 

Angebot anfragen >>

 

 

 

 

Wir verweisen ausdrücklich darauf, dass es sich bei den hier angebotenen Angeboten um PARTNERANGEBOTE handelt und kein Vertrag mit dieser Website oder deren Betreiber zustande kommt. Der Betreiber der Website stellt dem Anbieter hier ausdrücklich nur die Plattform zur Verfügung, um seine Dienstleistungen / Angebote / Produkte anbieten zu dürfen. Der Vertrag kommt direkt mit dem Anbieter der Dienstleistungen / Angebote / Produkte zustande. Sollten Ansprüche entstehen, so sind diese direkt gegen den Anbieter der Dienstleistungen / Angebote / Produkte zu richten, nicht gegen den Betreiber dieser Website.



Spam (bitte geben Sie bei Zahl die Zahlen aus dem Bild ein, um Ihre Anfrage abzusenden - dies ist ein Schutz gegen Spam): 

Ihr Kommentar dazu:         



Der Kommentar wird erst nach
einer Überprüfung freigeschaltet!

 
 
Noch keine Kommentare vorhanden.
 

Das könnte Sie interessieren:


Neue Navigation

Impressum | Kontakt | Sitemap | Unsere Richtlinien | Copyright 2006 - 2017 iMalta.de