imalta Frontpic
Reisebüro für Malta

Buchung & Beratung:
Web: http://tours.imalta.de/
Tel.: (+49) 07705 919 379
Fax: (+49) 07705 919 378
Email: info@imalta.de

Erfahrungsberichte:
Dietmar S. hat an den folgenden Reisen teilgenommen:Jeep Safari, Roller, Hotel in St. Julians mit Transfers und Fähre nach Malta
Das hat er über die Reisen zu sagen: Hallo Herr Wagner, da wir (leider) nun wieder a ... mehr

Auflüge in Malta
16 Ausflüge in Malta, Gozo & Comino

Unser Tipp: Ausflug zur Blauen Lagune bei Comino! Transfer von und zu Ihrer Unterkunft ist im Preis inbegriffen, als auch Getränke, ein Buffet mit ...
Jetzt alle Ausflüge ansehen >> Malta Ausflüge und Touren

Seite weiterempfehlen Seite drucken Seite zu den Favoriten Kommentar schreiben
Zurück zur Übersicht der Reise- / Erfahrungsberichte <<

Bild mit 5327 Bytes

Wie ich nach Malta gekommen bin…..(Samstag, 2. Juni 2007)

Mein Ziel ist es auf Malta fließend Englisch sprechen und schreiben zu lernen.

In Deutschland bin ich auf die Internetseite von Sebastian gestoßen und habe unverbindlich eine E-Mail gesendet, mit der Bitte Wohnungen anzuschauen.

Wir verabredeten einen Termin vor Ort und haben mit „Dhalia“ verschiedene Wohnungen angeschaut. Es hat nicht lange gedauert, bis ich das passende gefunden hatte. Der Vertrag kam schnell zustande. Sebastian hat mir geholfen, den Vertragsinhalt zu übersetzten, eine großartige Hilfe.
Anschließend habe ich die Maltesische ID-Karte beantragt.

Da ich noch keinen Job ausüben kann (weil mich keiner versteht) gibt es die Möglichkeit sich aus Deutschland das Arbeitslosengeld I für maximal 3 Monate „mitzunehmen“.
Es gilt das Formular E303 zu beantragen, dies ist recht problemlos möglich (vorher muss man dem Arbeitsamt 4 Wochen zur Verfügung stehen, bevor man das Land verlassen kann und es gibt auch nur einen Ansprechpartner beim jeweiligen Arbeitsamt, der für Auslandsdinge zuständig ist).
Empfehlenswert ist die Veranstaltung beim Arbeitsamt „Arbeiten im Ausland“, die Mitarbeiter in Bremen beim Europaservice sind sehr kompetent.
Das Formular bekommt man beim zuständigen Arbeitsamt ausgehändigt. Innerhalb 24 Stunden, nachdem man auf Malta angekommen ist, sollte man sich beim hiesigen Arbeitsamt (ETC) in Half Far registrieren (nützlich kann die ID-Karte sein, ansonsten Personalausweis) lassen, vorne am Empfang melden und wenn es keine englischen Unterlagen gibt, ist der Herr so nett und füllt es auf Maltesisch aus. Unbedingt vormittags, da nur bis 12.00 geöffnet. (MiniBusse fahren kostenfrei von Valletta um 7.45, 8.15, 9.15, 10.00 und 10.30 - weiß nicht wo …und zurück 9.00, 9.45, 10.15, 11.15, 12.30).
Die Karte, die man ausgehändigt bekommt (mit Fingerabdruck) trägt man Montags morgens zwischen 8.00 und 11.00 Uhr nach St. Julians, dort wird mit einem Beleg bestätigt, dass man dort gewesen ist (auf dem steht auch der nächste Termin, Beschreibung leider nur in Maltesisch).
Das Formular E303 sollte unverzüglich beim “Social Amt????” in Valletta abgegeben werden (hinter Burger King, gleich die Straße links), dort ist im 3. Stock die “Internatione Relations Unit“.
Ein fester Wohnsitz wird benötigt, da der Scheck per Post gesendet wird.

Elisabeth W.

Zurück zur Übersicht der Reise- / Erfahrungsberichte <<

Weitere Reise- / Erfahrungsberichte von Malta/Gozo:

Multi-Kulti am südlichsten Zipfel Europas

Tief im Süden Europas, wo die Sonne nicht verstaubt, sondern von einem meist wolkenlosen Himmel herablacht, da liegt Malta. Ein Zwergstaat mitten im Mittelmeer, bestehend aus drei Inseln: dem kleinen Malta, dem noch kleineren Gozo und dem winzigen Comino. Sie sind seit der Steinzeit besiedelt und wurden im Laufe ihrer langen Geschichte von den unterschiedlichsten Völkern beherrscht - von Phöniziern, Römern, Arabern, Briten (um nur einige zu nennen). Alle haben Malta irgendwann einmal erobert, unterworfen, kolonisiert. Und alle haben ihre Spuren hinterlassen. Bis heute prägt diese Vielfalt Sprache, Kultur und Erscheinungsbild des Inselstaates, der erst vor 40 Jahren die Unabhängigkeit von Großbritannien erlangte und seit Mai dieses Jahres Mitglied der Europäischen Union ist. Die gut 300.000 Malteser sind ein Multi-Kulti-Völkchen, mehrsprachig und weltoffen. Und so verkraften sie alljährlich mehr als eine Million Touristen. Doch diese modernen Eroberer kommen meist in friedlicher Absicht: wegen der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, um Wassersport zu treiben, um Englisch zu lernen - oder alles auf einmal. mehr

Malta & Gozo

Bis ca. 4 Wochen vor unserem Sommerurlaub wussten wir noch nicht, wohin es uns diesmal verschlagen wird; schließlich saßen wir im Flugzeug und landeten 2 1/2 Stunden nach dem Start auf dem International Airport, Luqa, Malta.

Die eigenständige Insel ist ein Zwerg mit Riesenmöglichkeiten, für einen Urlaub ganz nach unserem Geschmack. Sie ist eine reizvolle Mischung aus Kultur, Sport & Lebensfreude, reich an Sehenswürdigkeiten und Naturwundern. Das Quecksilber kletterte täglich über 35°C. mehr

Valletta, Selmun Palace & Mellieha

Guten Morgen!
Die erste Nacht in einem ungewohnten Bett ist oft sehr unruhig. Irgendwie haben wir der Klimaanlage die ideale Schuschel-Schlaftemparatur noch nicht beigebracht und so ist Alexander um kurz vor 6 Uhr bereits putzmunter und voller Tatendrang.

Was machen wir heute? Es ist Sonntag und weil die kleine Insel sehr katholisch ist, hat vieles zu auf Malta - am siebten Tage sollst Du ruhen. Wir entscheiden uns für Valetta in der Hoffnung, dass die Inselhauptstadt sich touristisch aufgeschlossener gibt und wir die eine oder andere geöffnete Sehenswürdigkeit vorfinden. mehr



Ihr Kommentar dazu:         


Der Kommentar wird erst nach
einer Überprüfung freigeschaltet!

 
 
Noch keine Kommentare vorhanden.
 

Das könnte Sie interessieren:


Neue Navigation

Impressum | Kontakt | Sitemap | Unsere Richtlinien | Copyright 2006 - 2017 iMalta.de