imalta Frontpic
Reisebüro für Malta

Buchung & Beratung:
Web: http://tours.imalta.de/
Tel.: (+49) 07705 919 379
Fax: (+49) 07705 919 378
Email: info@imalta.de

Erfahrungsberichte:
Dietmar S. hat an den folgenden Reisen teilgenommen:Jeep Safari, Roller, Hotel in St. Julians mit Transfers und Fähre nach Malta
Das hat er über die Reisen zu sagen: Hallo Herr Wagner, da wir (leider) nun wieder a ... mehr

Malta Karte mit Bus
Malta Karte

Neue Buslinien sind enthalten! Die Touristen-Karte ist die genauste Karte von den Maltesischen Inseln, Malta & Gozo. Die Informationen auf der Karte bieten ...
Jetzt online bestellen bei iMalta.de >> Malta Karte

Seite weiterempfehlen Seite drucken Seite zu den Favoriten Kommentar schreiben
Zurück zur Übersicht der Reise- / Erfahrungsberichte <<

Bild mit 37875 Bytes

Tauchen auf Gozo - NAUTIC TEAM GOZO(Sonntag, 10. Juni 2007)

Gozo – die kleine Schwester Maltas liegt etwa 90 km unterhalb Siziliens.
Neben hervorragenden Tauchgebieten ( große Höhlenvielfalt und eine gute
Anzahl betauchbarer Wracks ) bietet Gozo auch eine 5000jährige
wechselhafte kulturhistorische Geschichte. Diese ist mit Überbleibseln fast
aller großer Mittelmeerkulturen versehen.

Das Nautic Team von Thomas Zurawski und Heike Merz liegt im schönen Fischerort Marsalforn. Wir bieten Werkstattservice, Ausrüstungsverleih sowie Verkauf von Tauchequipment, welches auf Malta sehr kostengünstig ist.

Die Ausbildung findet nach Richtlinien von: CMAS-Barakuda, VDST, PADI und SSI, bishin zum TL-Assistenten / Divemaster statt.

Bei fast jedem Wetter können wir mit unseren Booten oder Bussen, einen der über 40 Tauchplätze anfahren, an denen es Höhlen, Grotten, Wracks, Tunnel, Felsbögen und Steinwände bis 70 mtr. Tiefe gibt. GOZO bietet darüberhinaus eine üppige Mittelmeerflora- und Fauna. Tunfische und Barakudaschwärme, Seepferdchen und vieles mehr sind an der Tagesordnung.

Wir bieten Nachttauchgänge, Early Morning Dives, Tagestouren zur Ost- und Westküste Maltas und Comino sowie ein umfangreiches Angebot an Spezialkursen für interessierte Taucher. Dies sind unter Anderem: Fotokurse, Wrack- und Höhlenbrevets, Ozeanologie, Nitroxbrevets, Kinderkurse, Tauchen für Behinderte u.v.m. Unsere begleiteten Tauchgänge finden ausschließlich in kleinen Gruppen von max. 4 Tauchern statt. Die Auswahl der Tauchplätze wird je nach Wetterlage individuell mit den Tauchgästen abgesprochen und ausgewählt. Neben Pauschalangeboten besteht die Möglichkeit Flughafentransfers mit Bus und Fähre, Unterkünfte in modern und geschmackvoll eingerichteten Appartement, Farmhäusern, Hotels oder Gästehäusern zu buchen. Am tauchfreien Sonntag werden auch eine schöne Auswahl an Alternativ- Aktivitäten angeboten. Dies sind z.B.: Klettern, Bouldering, Gozo-Country- Walks u.v.m Wir freuen uns über Eure Anfrage und stehen Euch jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Webseite: www.nauticteam.com

Email: nauticteam@fastnet.net.mt

Zu uns:
Thomas 47 und ich(Heike) 40 haben uns vor ca. 16 Jahren auf Malta ( beim Tauchen ) kennengelernt. Ich war Urlauberin und Taucherin, er half gerade in seinem Urlaub als Tauchlehrer aus
.
1994 haben wir dann gemeinsam unsere Tauchschule in Marsalforn/Gozo eröffnet, sind also schon recht lange auf Gozo zu Hause.
Thomas ( kommt ursprünglich aus Essen ) war vorher im Jugend-Kultur-Bereich tätig, ich ( komme ursprünglich aus Engen/Hegau, was am Bodensee liegt ) in der Wirtschaft.

Wir haben 3 festangestellte Tauchlehrer, welche alle aus Deutschland sind.
Didi ist der Kletter und Boulder-Spezialist aus Magdeburg. Susann eine Computerfachfrau aus dem Schwabenländle. Antje eine Hotelfachfrau aus Wesel.

Das Sprachangebot, welches wir gemeinsam bieten können, umfasst: deutsch, englisch, spanisch, französisch und maltesisch.

Heike & Thomas

Zurück zur Übersicht der Reise- / Erfahrungsberichte <<

Weitere Reise- / Erfahrungsberichte von Malta/Gozo:

Malta ...ein Überblick

Unser letzter Besuch der vielen eher unbekannteren, jedoch zentral gelegenen, Mittelmeerinsel Malta geht zurück auf das Jahr 1994. Vorab sei bemerkt, dass sich Reisewillige, die einen Urlaub auf dieser Insel in Erwägung ziehen, sich darüber im Klaren sein sollten, nicht auf einer typischen Badeurlaubsinsel zu landen. Für diesen Zweck sollten eher andere Gebiete und Inseln im Mittelmeerraum in die engere Wahl gezogen werden. Die Zahl der so geliebten Sandstrände lässt sich, auf Malta bezogen, an zehn Fingern abzählen, wobei diese vorhandenen eher nur zurückhaltende Ausdehnung haben. mehr

Hafenrundfahrt und Valetta

Nachdem wir ja gestern bereits den optimalen Weg in die Bucht von Sliema auf schmerzvollste Weise erkundet haben, sind wir heute rasch, ohne Probleme und überpünktlich zu unserer Hafenrundfahrt gekommen.

„Touring round the harbours! Harbour Cruise!” hören wir schon von Weitem den Rufer, der für Captain Morgain"s Werbung macht. Wir weisen unser Ticket vor und klettern an Bord. Die 30 Minuten, die wir zu früh dran sind, erweisen sich als goldrichtig. So haben wir noch jede Menge Auswahl an Plätzen und kaum haben wir unsere perfekten Ausgucke am Heck des Sonnendecks gefunden und okkupiert, kommen busweise andere Besucher. mehr

Multi-Kulti am südlichsten Zipfel Europas

Tief im Süden Europas, wo die Sonne nicht verstaubt, sondern von einem meist wolkenlosen Himmel herablacht, da liegt Malta. Ein Zwergstaat mitten im Mittelmeer, bestehend aus drei Inseln: dem kleinen Malta, dem noch kleineren Gozo und dem winzigen Comino. Sie sind seit der Steinzeit besiedelt und wurden im Laufe ihrer langen Geschichte von den unterschiedlichsten Völkern beherrscht - von Phöniziern, Römern, Arabern, Briten (um nur einige zu nennen). Alle haben Malta irgendwann einmal erobert, unterworfen, kolonisiert. Und alle haben ihre Spuren hinterlassen. Bis heute prägt diese Vielfalt Sprache, Kultur und Erscheinungsbild des Inselstaates, der erst vor 40 Jahren die Unabhängigkeit von Großbritannien erlangte und seit Mai dieses Jahres Mitglied der Europäischen Union ist. Die gut 300.000 Malteser sind ein Multi-Kulti-Völkchen, mehrsprachig und weltoffen. Und so verkraften sie alljährlich mehr als eine Million Touristen. Doch diese modernen Eroberer kommen meist in friedlicher Absicht: wegen der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, um Wassersport zu treiben, um Englisch zu lernen - oder alles auf einmal. mehr



Ihr Kommentar dazu:         


Der Kommentar wird erst nach
einer Überprüfung freigeschaltet!

 
 
Noch keine Kommentare vorhanden.
 

Das könnte Sie interessieren:


Neue Navigation

Impressum | Kontakt | Sitemap | Unsere Richtlinien | Copyright 2006 - 2018 iMalta.de