imalta Frontpic
Reisebüro für Malta

Buchung & Beratung:
Web: http://tours.imalta.de/
Tel.: (+49) 07705 919 379
Fax: (+49) 07705 919 378
Email: info@imalta.de

Erfahrungsberichte:
Dietmar S. hat an den folgenden Reisen teilgenommen:Jeep Safari, Roller, Hotel in St. Julians mit Transfers und Fähre nach Malta
Das hat er über die Reisen zu sagen: Hallo Herr Wagner, da wir (leider) nun wieder a ... mehr

Malta Karte mit Bus
Malta Karte

Neue Buslinien sind enthalten! Die Touristen-Karte ist die genauste Karte von den Maltesischen Inseln, Malta & Gozo. Die Informationen auf der Karte bieten ...
Jetzt online bestellen bei iMalta.de >> Malta Karte

Seite weiterempfehlen Seite drucken Seite zu den Favoriten Kommentar schreiben
Verkehrsregeln

Verkehrsregeln

Straßenverkehrsregeln gibt es schon, doch meistens beachtet sie keiner. Es wird gefahren wie es eben möglich ist, jeder nimmt Rücksicht auf den anderen. Man muss sich nur langsam in eine Kreuzung oder Kreisverkehr reintasten und schon hält einer an. Dasselbe gilt an den Stoppstellen, man sollte nicht ganz anhalten, denn sonst kann ein maltesischer Autofahrer einem schnell sehr nahe kommen.

In Malta fährt man nach dem britischen System, nicht wie in Deutschland, auf der rechten, sondern auf der linken Straßenseite. Überholt wird rechts. Die breiteren Straßen gelten als 'dreispurig', deshalb sollte man möglichst weit links fahren! Überholt wird auf der mittleren Spur in beiden Richtungen.

Auf allen Straßen, aber vor allem den Nebenstraßen muss man ständig mit Schlaglöchern rechnen.

Kreuzungen

Größere Kreuzungen sind mit Ampeln versehen. Die kleinen engen Gassen lassen eine andere Möglichkeit oftmals überhaupt nicht zu. Man sieht erst dann um eine Straßenecke wenn man weit in die nächste Straße hinein fährt. Eine rote Ampel wird von Maltesern bei wenig Verkehr schnell einmal überfahren.

Kreisverkehr

Der Kreisverkehr feiert in Malta zur Zeit seine Renesonce. Kreuzungen werden in nach und nach zu den sogenannten 'round abouts' (Kreisverkehr) umfunktioniert. Dennoch kann man erkennen das so manche Malteser noch immer nicht mit diesen Kreiseln vertraut sind. Die Regel besagt das die Autos im Kreisel Vorfahrt haben - viele Malteser fahren jedoch, als wäre es umgekehrt.

Höchstgeschwindigkeit

Die Höchstgeschwindigkeit innerhalb von Ortschaften liegt bei 50 km/h (30 mph), auf Landstraßen 80 km/h (50 mph).

Zebrastreifen

Zebrastreifen sind nur sehr wenige mit Ampeln versehen. Sind bei Nacht mit roten Lampen gekennzeichnet.

Achtung: Fußgänger sollten sehr vorsichtig sein, da die maltesischen Autofahrer damit rechnen, dass man ihnen Vorfahrt lässt.

Tankstellen

Ein Liter Benzin kostet ungefähr 0,93 EUR. Der Preis für Diesel liegt bei 0,91 EUR pro Liter. Tankstellen haben normalerweise beinahe rund um die Uhr geöffnet. Öffnungszeiten wie folgt: (können teilweise variieren)

 

mit Bediensteten

ohne Bedienstete

Montag bis Freitag

8.00 - 17.00 Uhr

17.01 - 07.59

Samstag

8.00 - 12.00 Uhr

17.01 - 07.59

Sonntag

geschlossen

08.00 - 07.59

Bedienstete soll so viel heißen wie, eine Person welche für Sie das Auto befüllt. Ohne heißt einfach nur, dass Sie selbst tanken müssen und über den Automaten bezahlt wird.

Parkplätze

Parkplätze sind mangelware in Malta und Gozo. Die Straßen sind so vollgeparkt mit Autos, jeder einzelne Zentimeter wird konsequent ausgenutzt.

Achtung: Gelbe Linien bedeuten: Parken verboten!

Parkscheiben sind meistens Pflicht. Bei vielen öffentlichen Parkplätzen gibt es Aufseher, die eine Gebühr erwarten - gezahlt werden kann so viel man möchte.

Sonstige Hinweise

Alkohol am Steuer ist verboten.
Auf dem Vordersitz muss man angeschnallt sein.
Handy-Benutzung ist untersagt.
Zweiradfahrer müssen Helme tragen.

Verhalten beim UnfallVerhalten beim Unfall

Wenn dann doch mal ein Unfall passieren sollte, muss man nicht unbedingt die Polizei (Direkt-Telefon 191) rufen. Auf Malta gibt es nämlich die sogenannten LOKAL WARDENS (Direkt-Telefon 21 320 202), die man für Unfälle ohne Verletzte anrufen muss. Die Polizei ruft man nur bei Unfällen mit Verletzten. Doch Vorsicht: Die WARDENS, mit den weißen Autos dürfen auch Strafzettel ausstellen und lassen sich auf keinerlei Diskussionen ein. mehr

Einreise mit dem AutoEinreise mit dem Auto

Kraftfahrzeuge dürfen ohne eine besondere Genehmigung nach Malta eingeführt werden. Man benötigt lediglich eine grüne Versicherungskarte (diese Karte gilt für die gesamte Europäische Union). Bei der Ankunft wird das Nummernschild des Fahrzeuges notiert, damit sichergestellt ist wie lange der Aufenthalt in Malta war. mehr

Fährverbindungen nach MaltaFährverbindungen nach Malta

Malta ist eine Insel im Mittelmeerraum, das heißt, die einzigste Verbindung zum Festland von Europa besteht entweder durch das Flugzeug oder mit Schiffen/Booten/Fähren. Eine Fährverbindung nach Malta besteht von Genua über Tunesien (40 Std.), eine andere von Salerno, auch über Tunesien, nach Malta (27 Std.) und von Sizilien (Pozallo/Catania) nach Malta (90 Min. bzw. 3 Std.).

Da die Maltesischen Inseln aus drei weiteren Inseln (Malta, Gozo & Comino) bestehen, gibt es auch hier verschiedene Fährverbindungen. Zum einen von Cirkewwa(liegt in Malta weit im Norden) nach Mgarr (Gozo), von Sa Maison (nahe Valletta) nach Mgarr(Gozo) und zwischen Cirkewwa (Malta) bzw. Mgarr (Gozo) nach Comino (kleine unbewohnte Insel zwischen Malta und Gozo). mehr



Spam (bitte geben Sie bei Zahl die Zahlen aus dem Bild ein, um Ihre Anfrage abzusenden - dies ist ein Schutz gegen Spam): 

Ihr Kommentar dazu:         



Der Kommentar wird erst nach
einer Überprüfung freigeschaltet!

 
 
Noch keine Kommentare vorhanden.
 

Das könnte Sie interessieren:


Neue Navigation

Impressum | Kontakt | Sitemap | Unsere Richtlinien | Copyright 2006 - 2017 iMalta.de