imalta Frontpic
Reisebüro für Malta

Buchung & Beratung:
Web: http://tours.imalta.de/
Tel.: (+49) 07705 919 379
Fax: (+49) 07705 919 378
Email: info@imalta.de

Erfahrungsberichte:
Dietmar S. hat an den folgenden Reisen teilgenommen:Jeep Safari, Roller, Hotel in St. Julians mit Transfers und Fähre nach Malta
Das hat er über die Reisen zu sagen: Hallo Herr Wagner, da wir (leider) nun wieder a ... mehr

Malta Karte mit Bus
Malta Karte

Neue Buslinien sind enthalten! Die Touristen-Karte ist die genauste Karte von den Maltesischen Inseln, Malta & Gozo. Die Informationen auf der Karte bieten ...
Jetzt online bestellen bei iMalta.de >> Malta Karte

Seite weiterempfehlen Seite drucken Seite zu den Favoriten Kommentar schreiben
Upper Barakka Garden in Valletta

Valletta

Valletta ist die Hauptstadt von Malta - es ist eine sehr schöne Stadt. Die unzähligen Befestigungslagen, welche die gesamte Stadt von allen Seiten abschirmen sind sher gut erhalten. Die Hauptstraße ist voll mit Geschäften und auch immer voll mit Menschen! Ausser nachts, sobald die Läden schließen ist die Stadt menschenleer. Unzählige Häuser und Befestigungen wurden zu interessanten Museen verwandelt, welche die Geschichte der Stadt sowie der gesamten Insel wiedergeben. Vor dem Eingangstor von Valletta ist ein großer Kreisel, welcher als Haupt-Bus-Bahnhof für Malta genutzt wird. Alle Busse in ganz Malta fahren nämlich nach Valletta!

Neues aus Malta

Kinnie im Malta Shop bestellen (24. März 2017)

Gozo hat ein Wahrzeichen weniger (8. März 2017)

TV Reportage in Malta - Deutsche Auswanderer gesucht (24. Januar 2017)

Klockenturm in VallettaDie Hauptstadt liegt auf einer Landzunge und wird von 3 Seiten vom Meer umgeben. Wenn man in Valletta ist kann man von beinahe jeder Stelle das Meer sehen. Das liegt an der sehr interessanten Struktur der Stadt. Denn Valletta ist die erste Stadt der Neuzeit, welche ausschließlich am Reißbrett entworfen wurde. Ein weiterer interessanter Aspekt ist, dass es in der ganzen Stadt keine Kurven gibt. Sie wurde wie ein Gitternetz angelegt. Die Bauzeit der Stadt betrug lediglich 10 Jahre. Für die damalige Zeit, während dem 16. Jahrhundert, war dies eine ausgezeichnete Leistung. Der damalige Großmeister, La Vallette, hat die Stadt nach der Großen Belagerung der Türken im Jahre 1565 in Auftrag gegeben. Deshalb ist sie auch nach ihm benannt worden.

Die ausgezeichneten Befestigungsanlagen haben bereits für viele Hollywood Filme als Kulisse gedient. So wurden Filme wie Troy oder Gladiator hier gedreht. Ausserdem ist die Stadt Valletta heute, Unesco Welterbe.

Sehenswertes in Valletta


Grand Master's PalaceGrand Master's Palace

Der Grand Master's Palace (Großmeisterpalast) ist das vermutlich prunkvollste Gebäude Maltas. Er wurde im Jahre 1571 nach Plänen von Gerolamo Cassar fertiggestellt und nimmt heute einen ganzen Straßenblock ein. Nachdem Valletta Birgu als Ordenssitz abgelöst hatte, residierten hier zwischen 1575 und 1798 (Eroberung Maltas durch die Franzosen unter Napoleon) einundzwanzig Großmeister. Nach der Vertreibung der Franzosen durch die Engländer im Jahre 1800 wurde das Gebäude Sitz des britischen Gouverneurs. Seit 1976 ist der Palast Sitz des maltesischen Parlamentes und Amtssitz des Staatspräsidenten.

Im Palst, der einen großen Innenhof umschließt, befinden sich zahlreiche historisch bedeutsame Säle. Unter ihnen sind die Supreme Council Hall (auch Hall of St. Michael and St. George), in der früher der Große Rat der Ritterschaft tagte und die Council Chamber die bekanntesten. Berühmt sind die vielen alten Gobelin-Wandteppiche, die in einigen Räumen hängen. Außerdem zu besichtigen ist das offizielle Zimmer für Staatsempfänge, welches mit goldenem Mobilar ausgestattet ist. Der Grand Master's Palace beherbergt zudem die Palace Armoury, ein umfangreiches Waffenuseum mit Austellungsstücken aus dem 16. und 17. Jahrhundert.

St. John's Co-Cathedral

Die St. John's Co-Cathedral, von außen recht unscheinbar aussehend, wird gemeinhin als einer der am schönsten ausgestalteten Kirchenbauten des Mittelmeerraumes angesehen. Das Kalkstein-Gebäude wurde unter der Federführung des Architekten Gerolamo Cassar in den Jahren 1573 bis 1577 errichtet. Es sollte allerdings noch mehr als einhundert Jahre dauern, bis auch die Innenausstattung und die Schmuckelemente vollendet waren.

Der Artikel zum Thema 'Sehenswertes in Valletta' stammt zum Teil von Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Bei Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.Die Kathedrale verfügt über insgesamt zwölf Apsiden, von denen sieben von den einzelnen „Zungen“ (siehe: Auberges) des Malteserordens gestaltet worden sind. In den Boden des Gotteshauses sind auf einer Länge von 58 Metern 375 Grabplatten aus Einlegearbeiten in verschiedenfarbigem Marmor eingelassen, unter denen Ordensritter bestattet wurden. Auch fast alle Großmeister (bis auf zwei) fanden hier ihre letzte Ruhe. Ihre Sarkophage zählen zu den „vollkommensten Kunstwerken des Hochbarock“. Die Mehrzahl befindet sich jedoch in der Krypta. In einer angeschlossenen Galerie ist neben anderen Gemälden „Die Enthauptung Johannes des Täufers“ von Michelangelo da Caravaggio zu besichtigen. Auch in der Kathedrale hängen wie im Grand Master's Palace unzählige Wandteppiche.

Fort St. ElmoFort St. Elmo

Dieses Fort, an der Nordspitze Vallettas gelegen, existierte schon vor der Gründung der Stadt und war ein bedeutender Schauplatz der osmanischen Belagerung. Heutzutage erfüllt das Fort keine militärische Aufgabe mehr. In seinen Räumen befindet sich jedoch das National War Museum, in dem Dokumente der 2. Maltesischen Belagerung (1940 bis 1943) zu sehen sind. Ausgestellt sind des weiteren eine Gloster Gladiator sowie das originale George Cross.

Bewerten Sie diese Stadt: Valletta

4 stars Stimmen: 5 .

Kartenverzeichnis von Valletta


Video vom Grand Harbour & Valletta

Sie müssen sich den Flash Player herunter laden um diese Filme anzusehen.



Spam (bitte geben Sie bei Zahl die Zahlen aus dem Bild ein, um Ihre Anfrage abzusenden - dies ist ein Schutz gegen Spam): 

Ihr Kommentar dazu:         



Der Kommentar wird erst nach
einer Überprüfung freigeschaltet!

 
 
Noch keine Kommentare vorhanden.
 

Das könnte Sie interessieren:


Neue Navigation

Impressum | Kontakt | Sitemap | Unsere Richtlinien | Copyright 2006 - 2017 iMalta.de