imalta Frontpic
Reisebüro für Malta

Buchung & Beratung:
Web: https://de.maltaexcursion.com/
Tel.: (+49) 07705 919 379
Fax: (+49) 07705 919 378
Email: info@imalta.de

Erfahrungsberichte:
Dietmar S. hat an den folgenden Reisen teilgenommen:Jeep Safari, Roller, Hotel in St. Julians mit Transfers und Fähre nach Malta
Das hat er über die Reisen zu sagen: Hallo Herr Wagner, da wir (leider) nun wieder a ... mehr

Auflüge in Malta
16 Ausflüge in Malta, Gozo & Comino

Unser Tipp: Ausflug zur Blauen Lagune bei Comino! Transfer von und zu Ihrer Unterkunft ist im Preis inbegriffen, als auch Getränke, ein Buffet mit ...
Jetzt alle Ausflüge ansehen >> Malta Ausflüge und Touren

Seite weiterempfehlen Seite drucken Seite zu den Favoriten Kommentar schreiben
Zurück zur Übersicht der Reise- / Erfahrungsberichte <<

Bild mit 41982 Bytes

Malta(Freitag, 15. Juni 2007)

Von Kreuzrittern geprägtes Eiland zwischen Sizilien und Tunesien. Steine überall, ob Festungsmauern oder Kirchen, Feldeingrenzungen oder steile Klippen. Malta ist auf den ersten Blick sicherlich nicht das Feriendomizil schlechthin, denn wer grüne liebliche Landschaften sucht wird hier ziemlich enttäuscht sein. Doch wer multikulturelle Lebensweise, und die sprichwörtliche Gastfreundschaft der Malteser schätzt, der ist hier bestens aufgehoben.

Beim Bummel durch Valetta, der Inselhauptstadt, oder Medina fühlt man sich wie in einer Zeitreise. Überall entdeckt man Relikte aus fremden Kulturen. Ob Mauren oder Christen, Römer, Araber, Franzosen oder Briten, jeder hinterließ hier seine Spuren.

Das Erbe der Briten war es, das uns zu einem Urlaub auf Malta bewog, denn hier ist die Amtsprache Englisch. Und wo lässt sich besser die englische Sprache erlernen als auf einer sonnigen Insel im Mittelmeer. Im Mai 1991 verbrachten wir einen 3-wöchigen Sprachurlaub in Malta und waren neben dem guten Lernergebnissen auch von der Mentalität der Malteser und der ausgezeichneten Küche (gottlob nicht englisch, sondern italienisch) begeistert.

Ausflüge nach Gozo und Comino, an unseren freien Wochenenden, wandelten unseren „Lernstress" schnell in Urlaubsfeeling um. Wir können Malta als Sprach- oder Kulturreise nur empfehlen.

Vivien und Erhard Veit

Zurück zur Übersicht der Reise- / Erfahrungsberichte <<

Weitere Reise- / Erfahrungsberichte von Malta/Gozo:

Jeep-Safari auf Gozo

Maltas "kleine Schwester" Gozo ist nicht ganz so karg, nicht ganz so trocken und längst nicht so dicht besiedelt. Kenner halten sie deshalb auch für die auffallend hübschere Schwester der Hauptinsel. Hier gibt es die schöneren Sandstrände und wahre Paradiese für Taucher und Schnorchler. Einige der schönsten Flecken allerdings sind nur schwer zugänglich. Um zu den Geheimnissen Gozos vorzudringen, ist deshalb der Jeep das beste Verkehrsmittel. Nicht ganz so bequem vielleicht wie der klimatisierte Reisebus, aber mit einem Hauch von Freiheit und Abenteuer. Auch geführte Jeep-Safaris werden angeboten und sind gar nicht mal so teuer. mehr

Multi-Kulti am südlichsten Zipfel Europas

Tief im Süden Europas, wo die Sonne nicht verstaubt, sondern von einem meist wolkenlosen Himmel herablacht, da liegt Malta. Ein Zwergstaat mitten im Mittelmeer, bestehend aus drei Inseln: dem kleinen Malta, dem noch kleineren Gozo und dem winzigen Comino. Sie sind seit der Steinzeit besiedelt und wurden im Laufe ihrer langen Geschichte von den unterschiedlichsten Völkern beherrscht - von Phöniziern, Römern, Arabern, Briten (um nur einige zu nennen). Alle haben Malta irgendwann einmal erobert, unterworfen, kolonisiert. Und alle haben ihre Spuren hinterlassen. Bis heute prägt diese Vielfalt Sprache, Kultur und Erscheinungsbild des Inselstaates, der erst vor 40 Jahren die Unabhängigkeit von Großbritannien erlangte und seit Mai dieses Jahres Mitglied der Europäischen Union ist. Die gut 300.000 Malteser sind ein Multi-Kulti-Völkchen, mehrsprachig und weltoffen. Und so verkraften sie alljährlich mehr als eine Million Touristen. Doch diese modernen Eroberer kommen meist in friedlicher Absicht: wegen der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, um Wassersport zu treiben, um Englisch zu lernen - oder alles auf einmal. mehr

Malta ...ein Überblick

Unser letzter Besuch der vielen eher unbekannteren, jedoch zentral gelegenen, Mittelmeerinsel Malta geht zurück auf das Jahr 1994. Vorab sei bemerkt, dass sich Reisewillige, die einen Urlaub auf dieser Insel in Erwägung ziehen, sich darüber im Klaren sein sollten, nicht auf einer typischen Badeurlaubsinsel zu landen. Für diesen Zweck sollten eher andere Gebiete und Inseln im Mittelmeerraum in die engere Wahl gezogen werden. Die Zahl der so geliebten Sandstrände lässt sich, auf Malta bezogen, an zehn Fingern abzählen, wobei diese vorhandenen eher nur zurückhaltende Ausdehnung haben. mehr



Ihr Kommentar dazu:         


Der Kommentar wird erst nach
einer Überprüfung freigeschaltet!

 
 
Noch keine Kommentare vorhanden.
 

Das könnte Sie interessieren:


Neue Navigation

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Sitemap | Unsere Richtlinien | Copyright 2006 - 2021 iMalta.de